Do., 20.06.2024
18.00 – 20.00 Uhr
Caritas-Zentrum
Dompfaffstr. 1
82467 Garmisch-Partenkirchen

Faktencheck Islam

In Deutschland leben 5,7 Millionen Muslime, das sind rund 6,7 Prozent der Gesamtbevölkerung. Darüber hinaus gibt es über 2.800 registrierte Moscheen. Der Islam prägt in zahlreichen Stadtteilen der Ballungsräume auch die Lebensgewohnheiten mit Halal-Geschäften und Moscheen. Geprägt durch die Terroranschläge vom 11. September 2001 und die darauffolgenden geopolitischen Auseinandersetzungen im Nahen Osten ist bei Teilen der westlichen Gesellschaften ein Islambild entstanden, das von Skepsis und Misstrauen geprägt ist. Viele stellen sich daher wiederholt die Frage, ob Muslime sich überhaupt integrieren können oder wollen. Zudem spielen Fragen, ob der Islam demokratiekompatibel ist oder ob sein Frauenbild in die westliche Gesellschaft passt, immer wieder eine zentrale Rolle, wenn es um Akzeptanz oder Ablehnung des Islam im Allgemeinen geht. Darüber hinaus gibt es gar Stimmen, die im Islam eine Herausforderung für die liberale Gesellschaftsordnung sehen.

Benjamin Idriz, Imam der Islamischen Gemeinde Penzberg e.V. sowie muslimischer Gelehrter unternimmt im Rahmen der Veranstaltung einen Faktencheck und versucht den Islam direkt mit Fragestellungen zu Toleranz, Gewalt und Frauen zu konfrontieren. Im Anschluss an den Impulsvortrag ist eine konstruktive und offene Diskussion geplant.

Anmeldung erforderlich bis 18.06.2024 unter Tel. 08821 730 600 0 oder über jochen.lobah@caritasmuenchen.org. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Referent: Benjamin Idriz, Imam der Islamischen Gemeinde Penzberg e.V., muslimischer Gelehrter

Veranstalter: Caritas Ehrenamtskoordination Fachdienst Asyl und Migration

en