Gerne für Euch da!

Das sind Annett-Maria Jonietz und Regina Annett und Regina klWäger. Sie steuern und  koordinieren miteinander auch beruflich die Entwicklung von Auf geht’s!. Regina Wäger kümmert sich mit zwölfeinhalb Wochenstunden liebevoll und sorgfältig um Daten, Büroorganisation aber auch  gerne um Menschen, die auf sie zu kommen. Annett-Maria Jonietz ist schon ein alter Hase, liebt es aber, wenn es Neues zu entwickeln gibt. Dabei gilt es vor allem, wenn man sieben Wochenstunden zur Verfügung hat, Schwerpunkte zu setzen,  obwohl es an neuen Ideen nie fehlt. Auch die Bildung und die Beratung von Freiwilligen und Organisationen sowie sinnvolle Vernetzungen aller Art liegen ihr am Herzen.

Am schönsten wird’s, wenn die Freiwilligen mitdenken, mithelfen, sich wohlfühlen und Engagement richtig Spaß macht!

Das ist das Auf geht’s! Team:

Regina Wäger ist hauptamtlich mit 12,25 Stunden pro Woche dabei und kümmert sich um fast alles. Ihr Schwerpunkt ist Verwaltung und Organisation.

Jürgen Scheiderer ist inzwischen nicht mehr dabei. Er hat uns ehrenamtlich als Organisationsberater in den Aufbaujahren und bei allen Veränderungen sehr geholfen und ist uns stets verbunden! Und wir Ihm.

Annett-Maria Jonietz arbeitet mit 7,25 Wochenstunden auch hauptamtlich. Sie hat den Überblick, koordiniert die Arbeit, findet passende Projekte und Fördermöglichkeiten. Ansonsten ist sie im Landratsamt als Bildungskoordinatorin tätig

Christian Straub ist in vielen gesellschaftlichen Bereichen freiwillig engagiert. Seine besondere Leidenschaft gilt den Slotfreunden Werdenfels und der Durchführung vieler Carrera-Rennen für  jung bis alt!  Im Freiwilligen-Zentrum  hat vor über 15 Jahren den Computerstammtisch gegründet, der bis heute sehr beliebt ist. Christian übernimmt auch immer wieder eine Öffnungszeit.

Ines Rösch hilft uns oft bei der Datenbankarbeit von daheim aus. Das geht auch mit kleinem Sohn ganz gut. Zudem hilft ihr  gutes Auge für Marketing  auch dem Freiwilligen-Zentrum.

Michaela Käppel ist schon am längsten dabei. Ihr eigenes freiwilliges Engagement begann sie mit Ihrem kleinem Sohn zusammen. Es war ihr wichtig, dass er von Beginn an lernt, dass man für andere da ist. Zum Engagement der beiden  gehörten und gehören Besuche  im Seniorenheim und Einsatz für den Blindenbund. Inzwischen ist Maximilian selbstständig und hat schon seinen Schulabschluss geschafft. Im Büro des Freiwilligen-Zentrums übernimmt sie Nachfrage-Gespräche und Verwaltungstätigkeiten.

Dr. Albert Siepe und Diana Böhm fehlen im Moment noch auf dem Foto.

Diana Böhm bietet als Fachfrau ganz tolle kostenlose Fortbildungen für Ehrenamtliche an rund um das Thema positive Psychologie und Resilienz und Kommunikation. Aber auch die ein oder andere Öffnungszeit wird von ihr, wie auch von allen anderen übernommen.

Albert  Siepe war Jahrzehnte lang sehr erfolgreich als Coach und Organisationsberater tätig. Ihm liegt zudem die Kultur am Herzen. Im Büro kann man ihn hin und wieder in den Öffnungszeiten antreffen.

Die fünf Freiwilligen unterstützen und beraten unsere Arbeit. Sie kennen sich gut aus und sind auch immer wieder zu den Öffnungszeiten anzutreffen. Als Team treffen wir uns ca. alle zwei Monate.

„…bei jeder Begegnung gibt es etwas zu entdecken!“

„…ein Lächeln ist oft das Wesentliche.“

“ …glücklich, wer bereit ist Zeit zu verschenken auch wenn er keine hat!“

„Guter Wille und gute Tat sind die Eltern des Glücks“

„…was bleibt, is a guads Gfui“